Im Auge der Anemone

9 Kommentare
Blumen, Frühling, Makro

Anemoneauge2

Ich höre nie auf ehrfurchtsvoll darüber zu staunen, dass auf den Blütenstaubkörnchen die gesamte genetische Information verzeichnet ist, die eine Anemone ausmacht. Hier schreibt die Pflanze tausendfach ihre Geschichte fort. Und das so wunderschön verpackt!

Logo Die Meerschreibfrau - blau - Schriftzug - Frau - Webseite

Verfasst von

Autorin

9 Kommentare zu “Im Auge der Anemone”

    • Ehrlich gesagt ist die kamera neu und ich hantiere noch ohne zu wissen was ich tue. Reine Glückssache. Was ist Stacking? Ich muss so viel lernen…! Liebe Grüße, Patricia

      Gefällt mir

      • Na umso besser 😉 Mein 100 mm Makro habe ich übrigens auch erst seit zwei Wochen, daher kann ich auch nicht mit allzu viel Erfahrung glänzen. Von Stacking habe ich bisher also auch nur gelesen. Prinzipiell geht es um die Erweiterung der Schärfentiefe (bei offener Blende) durch die Kombination mehrerer Fotos. Das Motiv wird einfach mehrmals fotografiert und dabei die Schärfe bei jedem Einzelbild auf eine andere Stelle gelegt. Zu guter Letzt hat man dann eine Bildserie des Motivs, auf der jedes Detail auf irgendeinem der Einzelbilder scharf abgebildet ist. Die Bilder kann man dann z. B. in Photoshop automatisch zu einem Bild zusammenfügen. Damit kann man echt superscharfe Makroaufnahmen machen. Kannst du bei Gelegenheit ja mal ausprobieren. 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s